von

Michele

2020/07/02

  • teilen
  • merken
  • email
Ist Dein Altes Sofa Noch Zu Retten? So Findest Du Es Heraus

Denkst du darüber nach, dir ein neues Sofa zu kaufen, weil du glaubst, dein altes Sofa sei nicht mehr zu retten?

Vielleicht möchtest noch einmal einen Schritt zurück gehen und neu überlegen, ob dein Sofa wirklich auf die Müllhalde gehört.

Du würdest immerhin einen beträchtlichen Betrag für ein neues Sofa ausgeben müssen.

Außerdem verbindest du sicher viele tolle Erinnerungen mit deinem Sofa und es ist dir über die Jahre sicher ans Herz gewachsen.

Bevor du drastische Entscheidungen triffst, haben wir hier einige Punkte für dich zusammen gestellt, als Entscheidungshilfe ob dein Sofa noch zu retten ist:

1. Es hat hartnäckige Flecken

Vielleicht hat dein Sofa einige Flecken, die du einfach nicht aus dem Stoff heraus bekommst.

Oder haben deine Haustiere die Armlehnen des Sofas bis zur Unkenntlichkeit zerkratzt?

Woher auch immer, dein Sofa hat jedenfalls eine bunte Sammlung an Flecken, die einfach nicht mehr heraus gehen wollen.

Unser Urteil: Es ist noch zu retten!

Der Trick: Gib deinem Sofa mit einem abziehbaren und maschinenwaschbaren Bezug einen neuen Look!

2. Es ist gerissen oder zerkratzt

Dein Sofa hat Löcher, Risse, oder sogar beides.

Vielleicht kommt sogar die Polsterung oder die Füllung des Sofas durch den Stoff hindurch.

Dein Sofa hat sicher sein Bestes gegeben, durchzuhalten, doch gegen Kleinkinder mit Schere oder gegen überaktive Haustiere hat man manchmal einfach keine Chance.

Um zu entscheiden ob du das Sofa noch retten kannst, schaue dir genau ob die Polsterung tiefgehend beschädigt, oder ob der Schaden nur oberflächlich ist.

Unser Urteil: Es ist noch zu retten!

Der Trick: Wenn die Risse und Löcher nur oberflächlich sind, kannst du einfach die überstehenden Stoffreste und Fäden vorsichtig mit einer kleinen Schere abschneiden und versuchen, das Loch mit einem passenden Stoff zu flicken. Alternativ kannst du es mit einem Ersatz Sofa Bezug versuchen! Falls der Schaden tiefer geht, könntest du dein Sofa zu einem lokalen Polsterer bringen.

3. Es hat seine ‘Sprungkraft’ verloren

Du sitzt auf deinem Sofa und es fühlt sich an, als würde es dich gleich verschlucken.

Es hat das federnde Gefühl verloren und sinkt einfach nur ein.

Die gute Nachricht ist, dass du dein Sofa wirklich gut genutzt hast.

Unser Urteil: Es kommt darauf an.

Der Trick: Lasse dir von einem lokalen Polsterer ein Angebot machen und informiere dich, wie viel das Aufpolstern und gegebenenfalls das Erneuern der Federn im Sofa kosten würde. Vergleiche den Preis mit den Preisen von neuen Sofas und entscheide dann welche Investition einen größeren Mehrwert bringt.

4. Es hat einen Termitenschaden

Wenn der hölzerne Rahmen deines Sofas Termiten zum Opfer gefallen ist, solltest du als erstes einen Kammerjäger rufen, falls du das nicht schon getan hast.

Unser Urteil: Es kommt darauf an.

Der Trick: Je nachdem wie sehr das Holz beschädigt ist, bist du wahrscheinlich mit einem neuen Sofa besser bedient, auch damit sich die Termiten nicht noch weiter in deinem Zuhause ausbreiten. Sobald die Termiten erledigt sind, kannst du das Holz möglicherweise abschleifen und mit speziellem Holzkleber und einigen Lagen Farbe retten.

5. Es sieht einfach… meh… aus

Dein altes Sofa ist noch in einem perfekten Zustand.

Es sieht bloß aus als käme es aus den 50ern, denn genau so lang steht es schon in deinem Zuhause.

Nichts gegen Oma, aber ihre Möbel entsprechen einfach nicht ganz deinem Geschmack.

Unser Urteil: Rette das Sofa!

Der Trick: Du kannst dein Sofa jederzeit komplett umstylen, ganz einfach mit einem Ersatzbezug den du selbst entworfen hast!

Braucht dein Sofa unbedingt einen neuen Look? Starte mit einem neuen Bezug, die einfachste und wirkungsvollste Art, deinem Sofa ein Upgrade zu verpassen. Im ersten Schritt kannst du unsere Sofastoffe testen, um sicher zu gehen dass du die Farbe deiner Träume findest: